So bald wird Ihre CDN-Verteilung eingerichtet haben und diese fertig bereitgestellt ist, ist diese über eine Domain des CDN-Anbieters erreichbar. Auf Wunsch haben Sie die Möglichkeit zusätzlich einen eigene Domainnamen wie z. B. „cdn.mydomain.com“ zu verwenden.

Voraussetzungen für die Verwendung einer eigenen Domain

Für den Alias-Domainnamen, den Sie für Ihre CDN-Verteilung nutzen möchten, gibt es einige Voraussetzungen, um diesen aus technischer Sicht mit dem CDN nutzen zu können.

  • Subdomain anstelle der Hauptdomain: Zwar ist es theoretisch möglich eine Hauptdomain wie „domain.com“ in Verbindung mit dem CDN zu verwenden, allerdings empfehlen wir Ihnen die Verwendung einer Subdomain wie „cdn.domain.com“.
  • Für die Subdomain muss ein CNAME-Record eingerichtet werden können, der auf das CDN zeigt.
  • Der DNS-Name muss öffentlich aufgelöst werden können, um die Verifizierung des Domainnamen über das DNS durchführen zu können.
Tipp

Informationen zur Verwendung von SSL-Zertifikaten finden Sie unter "CDN" → "SSL & HTTPS".

Tipp

Informationen zur maximalen Anzahl an Domainnamen finden Sie unter "Nutzung" → "Plattform Kontingente".

Zuletzt aktualisiert am 07.10.2021